Suche
  • Aktuelle Informationen für
  • die Zuger Bevölkerung
Suche Menü

Die Zentralschweizer Meldestelle für Glücksmomente

Seit 2015 sammelt die Zentralschweizer Meldestelle für Glücksmomente Geschichten des Gelingens. Mehrere tausend Meldungen sind bis heute eingegangen.

«Meine 18 Monate alte Enkelin hat gestern ihr erstes Bisi ins Häfeli gemacht. Sie strahlte überglücklich.» Es sind kleine, aber wichtige und glückliche Momente. Auch diese Geschichten, fand der Journalist und Soziologe Mark Riklin, sollten neben den täglichen News aus der ganzen Welt eine Plattform haben. Deshalb gründete er 2003 in St.Gallen die erste Meldestelle für Glücksmomente.

Seit 2015 hat nun auch die Zentralschweiz eine solche Meldestelle. Initiiert vom Verein innnovage nimmt die Website www.gluecksmomente-teilen.ch solche Meldungen entgegen und publiziert sie. Entstanden ist eine bunte Sammlung von Geschichten des Gelingens, kleine Momente aus dem Alltag von Menschen aus der Zentralschweiz.

MeldestelleGluecksmomente

Die Meldestelle will aber auch Glück vermitteln. In Projekten beschäftigen sich Schulklassen mit der Frage, wie man Glück vermitteln kann. Ausserdem gehen Diskussionsrunden immer wieder der Frage nach, was genau Glück ist. Der nächste Anlass findet am 21. September in Luzern statt.

» www.gluecksmomente-teilen.ch